Reise 2014

 

Breslau - Leubus - Liegnitz - Hirschberg vom 01. Oktober bis 05. Oktober 2014

 

 

 

Niederschlesien mit seinen bezaubernden Landschaften von den hohen Bergen des Rie-sengebirges bis in die langgestreckten Niederungen der Oder sowie seiner fesselnden Kulturgeschichte und mit den im Land anzutreffenden architektonischen Perlen lohnt jeden Aufbruch.

 

In Schlesien gehört, vielleicht stärker noch als anderswo, die Beschäftigung mit den Menschen und deren Schicksalen dazu: das Land ist seit Menschengedenken Kontaktzone von Slawen und Deutschen. Es hat Wunden, die ein Tourist heute auf den ersten Blick kaum noch wahrzunehmen vermag, weil sie an der Oberfläche vernarbt sind. Erst bei einem tieferen Einblick ahnt der Betrachter etwas von den Dimensionen gelungener oder misslungener Nachbarschaft von Deutschen, Polen und Tschechen.

 

Diese aus tragischen Zusammenhängen resultierende Gegenwart und die bei manchen stark empfundene Verlusterfahrung machen dieses Land jedoch um so interessanter und die Beschäftigung mit ihm um so spannender.

 

Breslau ist eine Stadt der Superlative mit einer einzigartigen, wechselvollen Geschichte, in der polnische, tschechische und preußisch-deutsche Einflüsse zu erkennen sind. Entdecken Sie die Kostbarkeiten Schlesiens und lüften Sie noch ungeahnte Geheimnisse, denn diese Region hat seinen Besuchern ganz unterschiedliche Reize zu bieten. Dazu gehören auch die Menschen, Sehenswürdigkeiten, Naturlandschaften und vieles mehr.

 

 

 

Programm:

1. Tag, Mittwoch, den 1. Oktober 2014 – Hinfahrt nach Breslau

 

7.00 UhrAbfahrt von Wiesbaden, Fahrt nach Breslau

 

Über Erfurt, Chemnitz, Dresden, Görlitz und Liegnitz erreichen wir die historische Hauptstadt Niederschlesiens und viertgrößte Stadt Polens – Breslau. Seit der kompletten Restaurierung der Altstadt zum 1000-jährigen Bestehen präsentiert sich die „Stadt der Brücken“ zukunftsorientiert und glanzvoll. Verschiedenste Einflüsse haben Breslau geprägt. Sichtbar wird dies vor allem in der Architektur. Riesige Kirchen im Stil der Backsteingotik und Renaissance, Bürgerhäuser im flämischen Stil, Paläste und Ka-pellen im Wiener Barock und kühn gestaltet Zweckbauten aus den ersten Jahren des letzten Jahrhunderts.

 

ca. 16.00 UhrAnkunft in Breslau. Zimmerbeziehen im 3 – Sterne Hotel

Scandic im Bresaluer Stadtzentrum

 

19.00 UhrAbendessen im „Schweidnitzer Keller“

 

 

2. Tag, Donnerstag, den 2. Oktober 2014Breslau / Wroclaw

 

 

9.30 – 11.30 Uhr Offizieller Besuch bei der Stadtverwaltung in Breslau

 

12.00 – 13.00 UhrMittagessen in einem Restaurant auf dem Breslauer Ring

 

13.00 – 16.00 UhrOrtskundige Stadtführung und Stadtrundfahrt: Breslauer Ring, Universität - Aula Leopoldina, Dominsel, Jahrhunderthalle.

Anschließend Kaffeepause (gegen Aufpreis) im Kaffee der Jahr-hunderthalle mit dem Blick auf das Wasserspiel der Spring-brunnen.

 

19.00 UhrAbendessen in einem Restaurant in Breslau

 

 

3. Tag, Freitag, den 3. Oktober 2014Leubus / Lubiaz und Liegnitz / Legnica

 

 

8.00 UhrFrühstück im Hotel

 

9.00 UhrFahrt nach Leubus / Lubiaz. An der Oder liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Leubus (Lubiaz). Dieses wurde 1175 als ers-te Niederlassung der Zisterzienser in Schlesien gegründet. Be-such des restaurierten Refektoriums und des Fürstensaals.

Anschließend Weiterfahrt nach Liegnitz.

 

ca. 13.00 – 14.00 UhrMittagspause in Liegnitz.

 

14.00 – 16.00 UhrGeführter Spaziergang durch die alte Piastenstadt und die schlesische Gartenstadt. Bis 1945 war Liegnitz Hauptstadt in dem Regierungsbezirk Liegnitz in der preußischen Provinz Schlesien. Aus Liegnitz stammten sowohl die „Liegnitzer Gur-ken“, als auch die „Liegnitzer Bomben“ (eine Pfefferkuchen-Spezialität aus Liegnitz). Liegnitz war eine bedeutende Ausbil-dungsstätte des schlesischen Adels.

 

Bei einem geführten Stadtbummel durch die liebevoll sanierte Altstadt werden wir u.a. die alte Piastenburg mit dem Hedwig-sturm, die Liebfrauenkirche, den Dom zu St. Peter und Paul, den Marktplatz mit dem Rathaus und dem nach dem Florenti-ner Palazzo Strozzi erbauten Theater, die „Heringshäuser“ so-wie die alte schlesische Akademie sehen.

 

Am späteren Nachmittag Rückfahrt nach Breslau.

 

19.00 UhrAbendessen in einem Restaurant in Breslau.

 

 

4. Tag, Samstag, den 04. Oktober 2014

Hirschberg / Jelenia Gora und Hirschberger Tal

 

 

7.00 UhrFrühstück im Hotel

 

8.00 - 11.30 Uhr Fahrt nach Hirschberg. Besichtigung der Gnadenkirche in Hirschberg

Anschließend Weiterfahrt nach Lomnitz.

 

ca. 12.00 – 13.20 UhrMittagessen und Aufenthalt in dem ab 1991wieder hergestell-ten Schloss Lomnitz (poln. Pałac Łomnica). Auf dem Areal des liebevoll sanierten Dominiums kann man alte Gutshofgebäude besichtigen, wie Pferdestall oder Schmiede. Zudem gibt es dort die Gelegenheit, regionale Waren (Honig vom Imker, Brot nach alter Rezeptur, Wurst vom Dorfmetzger, Leinenware, Schmuck oder andere kleine Andenken) zu kaufen.

 

ca. 14.00 – 15.30 UhrFahrt nach Agnetendorf. Besichtigung des Gerhard Haupt-manns Museums.

 

16.00 – 17.00 UhrKaffeepause in Stonsdorf – bis 1945 im Besitz der Grafenfami-lie Reuß, Heimat des weltberühmten Kräuterlikörs „Stonsdor-fer“. Anschließend ein kleiner Spaziergang durch den angeblich schönsten englischen Schlosspark Schlesiens (entworfen von Pe-ter Joseph Lenné).

 

17.00 UhrRückfahrt nach Breslau.

 

ca. 19.00 UhrAnkunft im Hotel.

Abendessen in einem Restaurant in Breslau.

 

 

5. Tag, Sonntag 05. Oktober 2014 Rückfahrt nach Wiesbaden

 

8.00 UhrFrühstück im Hotel. Abmeldung vom Hotel.

 

9.00 UhrAbfahrt nach Wiesbaden.

Unterwegs eine Stippvisite in der alten schlesischen Töpferstadt Bunzlau, wo die Möglichkeit besteht, günstig original Bunzlauer Keramik zu erwerben.

 

ca. 19.00 – 20.00 UhrAnkunft in Wiesbaden

 

 

Es besteht die Möglichkeit eine Opernvorführung am 03.10.14 um 20.00 Uhr zu besuchen - " Angels in America" ist eine Premiere. Vorführung Dauer: ca. 2 Stunden mit anschliessender Gala

Kosten: 50,- € pro Person, anschließend Premierentreffen (beim Glas Sekt oder Wein) mi der Intendantin Ewa Michnik und Künstler.

 

Preis: 435,- € Mindestteilnehmerzahl: 25 Pers. Einzelzimmerzuschlag: 90,- €

 

Nichtmitgliederzuschlag: 10 %

 

Leistungen:

 

•Fahrt in einem modernen Fernreisebus mit WC, Klimaanlage, Board Küche, DVD

•Brücken-Reisen Reiseleitung und Reisebegleitung

•Übernachtungen mit Frühstück im 3 – Sterne Hotel Scandic im Breslauer Zentrum

•ortskundige Stadtführung in Breslau

•Empfang bei der Stadtverwaltung in Breslau

•alle Ausflüge laut Programm

•Sicherungsscheine

•Eintrittsgelder nicht im Preis enthalten

•Änderungen vorbehalten

 

 

Information und Buchung: Aneta Stelmachowska

Tel. 06128 98 23 22 Mobil: 0178 527 2937 E-Mail: info@bruecken-reisen.de

 

 

Deutsch – Polnischer Verein Wiesbaden – Wroclaw e.V.

 

Copyright © All Rights Reserved